Patenbrigade: Wolff – Tanzveranstaltung (A Retrospective Best Of 2008-2012)

GeschÀtzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Unsere Bewertung

7 Bewertung

Patenbrigade:Wolff – Tanzveranstaltung – A Retrospective Best Of 2008-2012


Wie viele Releases haben Patenbrigade:Wolff schon veröffentlicht?
Da lese ich in der Presseinformation etwas von mehr als 16!! Releases im Zeitraum 1998 – 2011.
Verwundert reibe ich mir die Augen und denke: Das gibt es doch gar nicht…
Doch! TatsĂ€chlich. Brigadier Sven Wolff und sein Brigadeleiter Lance Murdock haben tatsĂ€chlich schon diese unfassbare Menge an tanzbarem Stoff veröffentlicht. Das nenne ich mal sehr fleißig.

Über den Fleiß ernten P:W auch noch vorzeigbaren Erfolg, verblieben doch schon einige der P:W Singles teils wochenlang in den Top 3 der verschiedenen Charts. Und ĂŒberaus fleißig sind die Jungs auch, was die Ideenumsetzung fĂŒr innovatives Merchandising und Vertrieb ĂŒber den Webshop der Patenbrigade angeht. Ein gutes Merchandising-Konzept ist mittlerweile eine wichtige Einnahmequelle musikalischer KĂŒnstler geworden. P:W haben es in all den Jahren perfekt verstanden, diesen Zweig auch fĂŒr sich zu nutzen, sei es mit schicken Designs der TontrĂ€gerbehĂ€ltnisse oder den abgefahrenen Styles von Textilien fĂŒr Nachwuchsbrigadiers.

Bei so viel Material bietet es sich geradezu an, eine Best Of CD aus den Veröffentlichungen der letzten 4 Jahre zu erstellen und dem dankbaren Diskomusikhörer zur VerfĂŒgung zu stellen. Eine echte Retrospektive, welche auch schon 2008 mit dem Demokratischen Sektor in Ă€hnlicher Form erschien und mit Material aus den vorhergegangenen Jahren gefĂŒllt war [Review].

Wie bei den meisten Releases der P:W ist auch Tanzveranstaltung im unendlichen Mix aufgenommen und rauscht in ca. 80 Minuten und insgesamt 19 Tracks an einem vorbei. Beeindruckend ist wieder mal die QualitĂ€t, in der das Album produziert ist. Erste Liga! Da gibt es eine Menge an Produktionen der jĂŒngeren Zeitrechnung, die sich davon eine Scheibe abschneiden könnten.
Im Endlos-Mix enthalten sind unter anderem die wichtigsten Singles der letzten 4 Jahre, u.a. Stalinallee, Signal, Feind hört mit, Ostberliner Bauarbeiter und natĂŒrlich die neueste Single Schallplattenunterhalter.
Diese Remixe liegen teilweise in besonderer Form vor, da ist vor allem der P.A.L. Remix von Signal oder auch der EVP 16,10 M Remix mit Sarah Noxx (erschienen auf der in CD Form ausverkauften EP Feind hört mit) zu erwÀhnen.

Fazit:
FĂŒr den Nachwuchsbrigadier mit wenig Kenntnis ĂŒber das schon erschienene Material der P:W ist eine Retrospektive wie Tanzveranstaltung sehr empfehlenswert. Hörenswert sind P:W aufgrund ihrer einmaligen Art und Weise Musik fĂŒr Tanzveranstaltungen zu machen in jedem Fall.

Tracklist (79:33min.):
01. Schallplattenunterhalter
02. Feind hört mit! (B. Honeckers MfS Edit)
03. Signal
04. Weisswein
05. Der Brigadier trinkt Bier!
06. Volksarmee
07. Tanzveranstaltung
08. Stalinallee (Jugendklub Mix)
09. Kampfgruppen
10. Tele Lotto
11. EVP 16,10 M (feat. Sara Noxx)
12. Spielerlaubnis
13. Schallplattenunterhalter (Vinyl Mix)
14. Feind hört mit! (E. Mielkes Club Abhör Version)
15. Signal (PAL Remix)
16. Ostberliner Bauarbeiter (Dunkelwerk Remix)
17. Blaue Fliesen
18. Der Generalmajor fÀhrt zur Arbeit
19. Weltsicht (Nur Kauf-CD Version)

Autor: Dirk Wirtz

Diese CD bei Amazon bestellen: Patenbrigade:Wolff – Tanzveranstaltung – A Retrospective Best Of 2008-2012 

Kommentar verfassen