Preview : Juicy Beats Festival 2011

JB16-KEYVISUALS.jpg
Gesch├Ątzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Ganz gleich, ob drau├čen die Sonne scheint oder der Himmel noch etwas Wolken behangen ist, es gibt seit mittlerweile 15 Jahren ein untr├╝gliches Zeichen, dass der Sommer in NRW auf Hochtouren l├Ąuft: Das allj├Ąhrliche Juicy Beats Festival im Westfalenpark Dortmund, seines Zeichen das gr├Â├čte Electronic- und Independent-Music-Festival in NRW. Und auch in diesem Jahr wird das Juicy Beats am Samstag, dem 30. Juli den Dortmunder Westfalenpark erneut in die sch├Ânste Freiluft-Tanzfl├Ąche des Landes verwandeln. Und heuer meinen es die Veranstalter mit ihren Fans ganz besonders gut, denn das Lineup ist hochkar├Ątiger denn je. Mehr als 40 Bands und 100 DJs aus der ganzen Welt sorgen vom Mittag bis in die Morgenstunden auf ├╝ber 20 im Park verteilten B├╝hnen und Dancefloors f├╝r ein fruchtiges Musikspektakel. Beth Ditto gibt als Headliner das deutsche Konzert-Deb├╝t ihres aktuellen Solo-Projekts. Mit ÔÇ×I wrote the bookÔÇť st├╝rmte die Gossip-Frontfrau und Lifestyle-Ikone im Fr├╝hjahr die Charts. Als weiterer Top-Act verspricht Boys Noize eine ekstatische B├╝hnen-Show. Mit seinen ├╝berdrehten Electro-Sounds ist der Berliner Ausnahme-DJ auf den wichtigsten Festivals weltweit vertreten. Indie-H├Ârer kommen mit The Notwist, Bonaparte, Gisbert zu Knyphausen, The Thermals, Saalschutz und FM Belfast auf ihre Kosten. Keine Langeweile kommt bei den ironischprovokanten Songs der Berliner HipHop-Gruppen K.I.Z. und Prinz Pi auf. Als Turntable Hools geben K.I.Z. zu sp├Ąter Stunde au├čerdem ein DJ-Set zum Besten. Auf der FunkhausEuropa-B├╝hne treten Quantic and his Combo Barbaro sowie Schlachthof Bronx beim Tropical Soundclash gegeneinander an. Reggae-Freunde k├Ânnen sich au├čerdem auf die jamaikanische Dancehall-Queen CeÔÇśCile und auf LP International aus New York freuen. Drum┬┤n┬┤Bass vom Feinsten spielen Shapeshifter aus Neuseeland, Nookie aus UK und Nuno Mesquita aus Portugal. An den Plattentellern bilden DJ Dixon, Roman Fl├╝gel (Alter Ego), Jimpster und das Frittenbude DJ-Team die Speerspitzen eines hochkar├Ątigen DJ-Programms, das von vielen namhaften Clubs und Veranstaltern der Region bestritten wird. So bietet sich dem Festivalbesucher ein abwechslungsreiches Spektakel von Electro, Techno, House und Urban Beats ├╝ber Reggae, Dub Step, Drum┬┤n┬┤Bass, Indierock und Funk┬┤n┬┤Soul bis hin zu Chill Out, Poetry Slam und Kurzfilmprogrammen.

Zur 16. Auflage des Festivals werden ├╝ber 25.000 Besucher erwartet. Karten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen sowie auf der Festival-Homepage erh├Ąltlich. Der Vorverkaufspreis betr├Ągt ├Ąu├čerst g├╝nstige 25 Euro zzgl. Geb├╝hr. Tickets an der Tageskasse werden 30 Euro kosten. Im regul├Ąren Kartenpreis ist die Anreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR Gebiet bereits enthalten.


Hier noch einmal das Wichtigste in Kurzform:


JUICY BEATS FESTIVAL 16

Lineup u.a. mit Beth Ditto (The Gossip), Boys Noize, The Notwist, K.I.Z,
Gisbert zu Knyphausen, The Thermals, CeÔÇśCile, Bonaparte, Quantic and
his Combo Bárbaro, Schlachthof Bronx, Prinz Pi, Roman Flügel, FM
Belfast, Saalschutz, DJ Dixon, Tube & Berger, Frittenbude DJ-Team

Datum: Sa. 30. Juli von 12:00 Uhr bis 4:00 Uhr

Ort: Westfalenpark, Dortmund

Tickets:
Vorverkauf: 25,- Euro (zzgl. Geb├╝hr)
Abendkasse: 30,- Euro
Nachtpartykasse (ab 22 Uhr) : 14,- Euro

Die Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen sowie auf www.juicybeats.net.

Alle weiteren Infos und das komplette Lineup findet ihr nat├╝rlich auf der Festivalhomepage!

Kommentar verfassen