JULI gehen ab Ende März auf große Deutschöandtour

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Ab Ende März gehen Juli auf große Deutschlandtour und schauen in diversen deutschen Städten vorbei. Die genauen Tourdaten findet ihr am Ende dieses Beitrags.

Infos zu Juli:
Vor sechs Jahren hat eine junge Band aus Gießen mit ihrem Debut-Album Es ist JULI und einem Song namens „Perfekte Welle“ vorgeführt, dass Pop hierzulande auch dann mehrheitsfähig ist, wenn er sich mehr erlaubt, als über einer Klangtapete aus Kirmestechno oder Baukasten-R&B wahlweise weibliche Rundungen respektive die ewige Liebe zu preisen.

Die Band nannte sich JULI und „Perfekte Welle“ war frischer, mitreißender Gitarrenpop, wie man ihn Deutschland bis dato eigentlich fast nur in den Indie-Diskos hören konnte — und selbst dort in der Regel von britischen Bands.

In den Top Ten der offiziellen deutschen Charts war diese Musik, noch dazu gesungen von einer Frau und mit deutschem Text, bis dahin jedenfalls eher eine Rarität. In diesem Fall allerdings eine, die Maßstäbe setzte.

Am Erfolg von „Perfekte Welle“ sollte künftig nicht nur die Band JULI selbst gemessen werden, sondern so ziemlich alles, was in Deutschland eine Gitarre in der Hand halten konnte. Während die großen Plattenfirmen in der Folge sämtliche Bands mit Sängerin unter Vertrag nahmen, derer sie habhaft werden konnten, und diesen dann — falls die es nicht ohnehin schon taten — verordneten, Deutsch zu singen, bewiesen JULI spätestens mit ihrer nächsten Single „Geile Zeit“, dass sie die selbst gesetzten Maßstäbe mühelos erfüllten. Als 2006 ihr zweites Album Ein neuer Tag erschien, stieg dieses von null auf eins in den deutschen Albumcharts ein und erreichte bereits am Erstverkaufstag Platinstatus.

Doch Maßstäbe sind dazu da, über den Haufen geworfen zu werden.

2010 sind Eva Briegel (Gesang), Simon Triebel (Gitarre), Jonas Pfetzing (Gitarre), Dedi Herde (Bass) und Marcel Römer (Schlagzeug) zu einer Band gereift, die nicht nur weiß, was sie will, sondern auch weiß, dass es manchmal viel effektiver ist, das eigene Wollen hinten anzustellen und stattdessen einfach mal zu machen. Solange, bis man sämtlichen Erwartungen gerecht wird. Und zwar nicht denen, die Andere an einen stellen, sondern den eigenen. Auch wenn man anfangs vielleicht noch gar keine hat. Klingt widersprüchlich?

Nun, manchmal wird man sich der wahren Erwartungen und Ziele eben erst während des kreativen Prozesses bewusst. Und überhaupt: Widersprüche erzeugen Reibung und durch Reibung entsteht Energie.

Weshalb In Love, das dritte Album von Juli, Widersprüche nicht nur zulässt, sondern sich diese ganz bewusst zu Nutze macht. Auf In Love klingt die Band neu, aufregend anders und doch as JULI as JULI can be.

Die Tourdates im Überblick:
29.03.2011 Recklinghausen – Vest Arena
30.03.2011 L-Ettelbruck – Hall Du Deich Eröffnung
01.04.2011 Erlangen – E-Werk
02.04.2011 Ludwigsburg – Arena (Hit Radio Antenne 1 Festival)
03.04.2011 Bremen – Modernes
05.04.2011 Bielefeld – Ringlokschuppen
06.04.2011 Münster – Skaters Palace
07.04.2011 Karlsruhe – Substage
09.04.2011 CH-Disentis – Sporthalle
10.04.2011 Memmingen – Kaminwerk
11.04.2011 Krefeld – KuFa
12.04.2011 Lüneburg – Vamos
06.05.2011 Wilhelmshaven – ASta Party
08.06.2011 Dresden – Campus Party
10.06.2011 Oberursel – Hessentag
25.06.2011 Papenburg – Meyer-Werft Open Air
07.07.2011 Freiburg – Zeltmusikfestival
08.07.2011 Osterburg – Made in Germany Open Air
15.07.2011 Bocholt – Open Air
22.07.2011 Cuxhaven – Deichbrandfestival

Quelle: A.S.S. Concerts

Kommentar verfassen