The Doors – When YouÂŽre Strange

the_doors_when_you_are_strange_dvd
GeschÀtzte Lesezeit: 2 Minute(n)

The Doors – When YouÂŽre Strange (Blu-Ray / DVD)

Die packende Dokumentation ĂŒber die Kultband The Doors, die wohl aufregendste Musikgruppe aller Zeiten, beginnt genau wie einer ihrer Songs: geheimnisvoll-mystisch. Bilder aus der WĂŒste, unterlegt mit atmosphĂ€rischen Soundscapes, eingepackt in eine Art ?Rahmenhandlung?, sehen wir ein Jim Morrison-Double, welcher teils am Steuer eines Sportwagens sitzend seine Karriere Revue passieren lĂ€sst. Mithilfe einer RĂŒckwĂ€rts-Zeitblende erleben wir u.a. den Mord an John F. Kennedy und den Vietnamkrieg, zeitpolitische Eckpfeiler von Amerikas dunkelster Geschichte. Chronologisch erzĂ€hlt der Film die erste Begegnung Morrisons mit Organist Ray Manzarek in ihrem gemeinsamen Filmstudium an der UCLA und deren GrĂŒndung der Band The Doors mit Gitarrist Robby Krieger und Drummer John Densmore. Aufgrund des charismatischen Genies Morrisons verkommen die anderen Bandmitglieder zu Nebenfiguren der Geschichte und man kann sich an den Dokumentaraufnahmen und der Musik kaum satt sehen, die 90 % der AtmosphĂ€re des Filmes ausmacht. Das soll aber die Leistung des Regisseurs Tom DiCillo (Stranger Than Paradise) nicht schmĂ€lern, denn der Film ist perfekt geschnitten und recherchiert, schafft es aber leider nicht, neue Erkenntnisse ĂŒber Genie und Wahnsinn Jim Morrisons hervorzubringen. Man ertappt sich zudem dabei, die Bilder mit dem kongenialen Kinofilm Oliver Stones zu vergleichen, welcher ungleich oberflĂ€chlich an das Thema heranging. Johnny Depps Leistung als ErzĂ€hler kann man sicherlich als reizvoll sehen, dennoch wirkt die Stimme des Schauspielers oft desinteressiert und wenig akzentuiert. Große Szenen der  in Full-HD und DTS-Sound prĂ€sentierten Doku sind die Passagen, wenn es DiCillo schafft, nur anhand der rhythmischen Montage (Sergei Eisenstein lĂ€sst grĂŒĂŸen) und der psychedelischen Musik der Doors den Drogenkonsum sichtbar zu machen. Spannend die Szenen, in der der körperliche und geistige Verfall Morrisons bis zu seinem tragischen Tod 1971 in Paris erzĂ€hlt wird, denn hier wirkt der Film teilweise wie ein Thriller. SpektakulĂ€rer kann man die Geschichte wohl kaum wiedergeben. Sind wir am Ende von ?When youÂŽre strange? schlauer als zuvor? Nein. Aber wir sind um eine Erkenntnis reicher: ?You canÂŽt burn out, when youÂŽre not on fire!?

Regie: Tom DiCillo – Drehbuch: Tom DiCillo – Kamera: Paul Ferrara
Sprecher: Johnny Depp – LĂ€nge: 86 min

Extras:
– Interview mit Jim Morrisons Vater und Schwester
– Interview mit Tom DiCillo
– Presseheft als PDF
– Fotogalerie
– Trailer
– Wendecover

Technische Angaben:
– Bild: 1,78:1
– Auflösung: 1080/24p Full HD
– Sprachen/Ton: Deutsch 5.1 DTS-HD MA, Englisch (5.1 DTS-HD MA, Stereo PCM)
– Untertitel: Deutsch

Autor: Frank Stienen

Diese Blu-Ray / DVD bei Amazon bestellen: The Doors – When YouÂŽre Strange (Blu-Ray / DVD)

Kommentar verfassen