IAMX / JAMES NEMO – K├Âln, Werkstatt (27.10.2009)

2009-10-27_James_Nemo_-_Bild_006x.jpg
Gesch├Ątzte Lesezeit: 4 Minute(n)

James Nemo machte den Anheizer an diesem sch├Ânen Abend und hat seine Band "Nemo" zuhause gelassen, denn er feuerte seine Playbacks ab und begleitete sich selber an der Gitarre. Diese Ehrlichkeit wirkte sehr sympathisch, denn andere Interpreten h├Ątten einen "Fake" Keyboarder auf die B├╝hne genommen. Nemos Musik bewegt sich zwischen Indie, Synthiepop und Wave, mal balladig, mal flott, aber immer atmosph├Ąrisch und "echt". Unterst├╝tzt wurde der gelungene Auftritt durch die sehr gute Livestimme, also ein sehr guter Opener. Nemo sollte man sich merken.

Das letzte K├Âlner Konzert von IAMX, dass wir damals noch im Underground miterleben durften, hinterlie├č leider einen faden, kalten und unausgegorenen Eindruck beim Verfasser dieser Zeilen. Es wurden sogar Stimmen laut, die die Frage stellten, ob die Band lediglich eine Vollplaybackshow abfeuerte und sogar der Gesang von Band kam, oder wirklich live gespielt wurde. Wie dem auch sei, dieses Mal war dann jedenfalls alles anders, ganz anders! Das sorgf├Ąltige Checken der Instrumente der Stagehands auf der B├╝hne lies erahnen, was kommen sollte. Gegen 22 Uhr war es dann soweit: IAMX (Chris Corner: Vocals, Janine Gezang: Keyboards, Tom Marsh: Drums und Dean Rosenzweig: Guitar) betraten die B├╝hne, wurden frenetisch beklatscht und begannen sofort mit "Kingdom of Welcome Addiction", dem Titelst├╝ck des aktuellen Albums die B├╝hne zu rocken. Die B├Ąsse dr├Âhnten und die Menschenmasse bewegte sich zu den pulsierenden Beats. Der ├╝ber der B├╝hne h├Ąngende Krohnleuchter, best├╝ckt mit etlichen Gl├╝hbirnen, begann sich im Takt der Musik zu bewegen und das war wohl zuviel, den IAMX rockten so energisch, dass sich eine Gl├╝hbirne selbstst├Ąndig machte und fast zu Boden fiel. Auch das Aussehen der vier IAMXler war eine Augenweide, sahen sie doch aus, wie bunte Paradiesv├Âgel. Man konnte sich die Herrschaften gut in Steve Stranges legend├Ąren Poptempel Blitz der New Wave -├ära vorstellen, und viel 80s Flair durchstr├Âmte den Raum, w├Ąhrend "Nature of Inviting", "The Alternative" (bei dem Chris die Drums bearbeitete) und das geniale "Sailor" pr├Ąsentiert wurden. Beim letztgenannten stachelte Keyboarderin Janine das Publikum an, w├Ąhrend sich Herr Corner quasi in die Fans legte und fast in deren Armen landete, was sicherlich einige Girls und Boys (wir befanden uns ja in K├Âln) gefallen h├Ątte. Sp├Ątestens jetzt sprang der Funke endg├╝ltig ├╝ber und man bekam die Welle der Begeisterung und Spielfreude zu sp├╝ren, die von den Musikern in den Zuschauerraum schwappte. Alle Musiker animierten das Publikum zum Mitklatschen und eine dezente R├╝ckprojektion sorgte zusammen mit der Musik f├╝r die passende Atmosph├Ąre. Gem├╝tlich und ruhiger wurde es schlie├člich, als Chris Corner am Keyboard sa├č und sich selbst beim St├╝ck "I am terrified" begleitete. Dabei wurde er von einer Kamera gefilmt und man konnte ihn auf der Leinwand bewundern, f├╝r mich eines der H├Âhepunkte des Konzertes, da besonders hier gro├če Gef├╝hle zelebriert wurden. Die Ruhe w├Ąhrte aber nicht lange, denn bei "Spit it out" kochte wieder die Halle vor Verz├╝ckung und Bewegung und w├Ąhrend die Herrschaften die B├╝hne beschallten, wurden Erinnerungen an die "Happy Mondays" und deren erste Raves in Manchester der ausgehenden 80er wach. Mit "Think of England", dessen Rhythmus stark an einen Coldplay Song erinnert, verabschiedeten sich IAMX vorerst von ihren Fans. Nachdem die vier auf die B├╝hne zur├╝ckgerufen und -geklatscht wurden, wurde sich sportlich bet├Ątigt, denn bei "Kiss and Swallow" h├╝pfte das ganze Publikum, bis man bef├╝rchtete, es w├╝rde wieder eine Gl├╝hbirne oder Schlimmeres von der B├╝hne fallen. Flie├čend war der ├ťbergang von "Nightlife" zu "President" und nachdem die letzten Kl├Ąnge verhallt waren, verlie├čen IMAX und anschlie├čend die Menschenmenge die Location der Maschinenhalle. Dieses Mal war alles anders, ganz anders!

Setlist:
01. Kingdom Of Welcome Addiction
02. Nature Of Inviting
03. The Alternative
04. Sailor
05. My Secret Friend
06. I Am Terrified
07. Running
08. Tear Garden
09. An I For An I
10. Spit It Out
11. You Can Be Happy
12. Think Of England
13. Kiss And Swallow (Z)
14. Nightlife (Z)
15. President (Z)

Bilder des Konzerts befinden sich in unserer Concert-Pictures Sektion
(f├╝r Bildkommentare muss man aus Spamverhinderungsgr├╝nden leider
angemeldet sein) oder direkt hier durch Anklicken des jeweiligen Fotos:

IAMX:


James Nemo:

Autor: Frank Stienen
Fotos: Michael Gamon

Kommentar verfassen