CLAN OF XYMOX / XMH – Leiden (NL) , LVC (07.11.2009)

IMAG0069klein.jpg
Gesch├Ątzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Endlich ist der Clan wieder zur├╝ck in der Heimat, den Niederlanden. Auftritte des Clans sind im Land seines Ursprungs recht mager und daher war ich gespannt wie das Publikum nach der Ver├Âffentlichung des Albums ?In love we trust? aussieht und wie es reagieren w├╝rde.

Kommen wir jedoch erst zum Senkrechtstarter XmH, die in den abgelaufenen Jahren bereits einige gro├če Festivals und den Support f├╝r andere gro├če Bands aus dem Genre in ihrer Tourdokumentation aufgenommen haben. Stark und selbstbewusst pr├Ąsentiert sich die Band. Ich durfte sie schon ein paar Mal live erleben und es ist immer wieder ein Genuss. Es macht auch den anderen Konzertg├Ąngern sichtlich Spa├č die Band zu erleben und dabei zu tanzen. Ein guter Start f├╝r den Abend! Man merkt, dass viele f├╝r beide Bands kamen und bereits bei XmH komplett auf ihre Kosten kamen.

Der f├╝r 600 Mann ausgelegte Saal war zum Zeitpunkt des Auftritts von Clan of Xymox sehr gut gef├╝llt, jedoch nicht ausverkauft (Was mich doch wunderte). Der Clan begann mit 2 Songs vom neuen Album ? das Publikum musste da sichtlich doch noch etwas auftauen.

Der Sound war mehr mit Elektronik durchsetzt als man es vom Clan erwarten sollte. Jedenfalls ist dieser durchgehend druckvoll, warm und mit immer noch gen├╝gend E-Bass und E-Gitarre sehr reich an Elementen. Man sollte das neue Album schon ein paar mal geh├Ârt haben, will man bei den St├╝cken von jenem Album richtig mitgehen. Daher kam erst bei dem 9 Jahre alten ?Jasmine & Rose? erst mehr Schwung in die Menge. Aufgetaut ist das Publikum also, nun muss diesem noch eingeheizt werden.

Kommen wir daher zur├╝ck zu meiner Frage, wie die Reaktion des Publikums sein w├╝rde: Enthusiastisch, tanzend und klatschend. Ungew├Âhnlich f├╝r Ronnie war auch, selbst die H├Ąnde in die H├Âhe zu stecken und die Menge mit anzuheizen. Aber: That?s the spirit! Die Menge bestand aus vorwiegend Mittdrei├čigern, die die Band wohl schon aus den 80er Jahren kennen d├╝rften. Man sieht, dass auch diese Altersgruppe das Mitswingen noch nicht verlernt hat. :)

Ronnie hatte bei seinen Ansprachen an das Publikum etwas M├╝he mit seiner Muttersprache, weshalb er auch Englisch und sogar Deutsch zum Publikum sprach. Aber egal, die vier Helden lie├čen schlie├člich die Musik f├╝r sich sprechen. Und darum geht es ja auch! ­čśë

Apropos Helden: Die Coverversionen von David Bowie?s Heroes wurde eindrucksvoll und sph├Ąrisch dargeboten. Schade, dass Ronnie hier nicht auch noch Deutsch gesungen hat. Das Publikum antwortete entsprechend enthusiastisch mit ?ZUGABE? Rufen. So sehr, dass die Band selbst 3 Mal (!) zur├╝ck gekommen ist, um den Abend feierlich, stimmungsreich und noch immer enthusiastisch zu beenden. Ein Tag, an den man sich gerne erinnert und sicher noch lange denken wird.

Setlist:
01. Love got lost
02. In love we trust
03. Jasmine & Rose
04. Hail Mary
05. The World
06. Emily
07. Calling you out
08. Heroes
09. Farewell
10. Weak in my knees
11. No tomorrow

Zugabe 1. Set
12. Louise
13. A Day
14. Innocent

Zugabe 2. Set
15. Cry in the wind
16. Cold damp day

Zugabe 3. Set
17. Muscoviet M.
18. Michelle

Autor & Handypix Clan Of Xymox: Bernard Meurer
Foto XmH: Wim de Nooyer

Kommentar verfassen