The Mission – The Final Chapter (3-DVD-Set)

the_mission_the_final_chapter_dvd
GeschÀtzte Lesezeit: 5 Minute(n)

Manche Bands hinterlassen in ihrer Zeit einen Eindruck in der Szene, andere werden sogar zu einer Legende. Zur letzten Gruppe gehören zweifelsohne auch The Mission aus Großbritannien, die gemeinsam mit The Cure und den Sisters Of Mercy (zu denen Mission SĂ€nger Wayne Hussey einst selbst gehörte) in den spĂ€ten Achtziger und frĂŒhen Neunziger Jahren die Gothic/Wave-Szene beherrschten und kaum eine Szenemagazinausgabe kam zu dieser Zeit ohne einen monatlichen Bericht ĂŒber sie aus. Auch 2008 waren all diese drei noch immer aktiv, wobei die Sisters sich seit vielen Jahren nur noch auf einzelnen Liveauftritten ausruhen und The Cure bei ihrer 2008er Tour einen blendenden Eindruck hinterließen und im gleichen Jahr auch ein neues Album veröffentlichten. Die dritte Band sagte allerdings 2008 „goodbye“ oder besser „farewell“ und genau das ist der Anlass fĂŒr diese Rezension.

Nach ĂŒber zwanzig Jahren Bandgeschichte verabschiedeten sich The Mission Anfang 2008 endgĂŒltig von ihren Fans, doch im Gegensatz zu vielen anderen, hatten sie Großes zu diesem Anlass geplant. Die Band probte und probte um sich mit der Farewell-Tour selbst einen gebĂŒhrenden Abschied zu bereiten. Nach eigenen Bekunden hatten sie fast 100 Songs einstudiert um den Fans bei den jeweiligen Konzerten alles bieten zu können was diese sich wĂŒnschten und so wurden in die Konzerte auch „Wunschbereiche“ eingefĂŒgt, bei denen das Publikum die Songs „bestellte“ und The Mission gleich servierten. Den Abschluss fand die Tour und damit das Kapitel „The Mission“ an vier umjubelten Tagen im wundervollen Londoner Shepherds Bush Empire, wo das hier vorliegende Material vornehmlich aufgenommen wurde.

Die beiden ersten DVDs enthalten dann auch ausnahmslos Konzerterinnerungen aus diesen vier Tagen in London. Einfach unglaublich, wie The Mission nach all den Jahren noch rocken und das Publikum in ihren Bann ziehen können. Hit an Hit reiht sich hier und es gibt auch ein Wiedersehen mit alten Freunden wenn z.B. Ex-Gitarrist Simon Hinkler oder Bandmanager George Allen die Jungs unterstĂŒtzen. Highlight der ersten DVD ist wohl „Deliverance“, dessen Refrain das Publikum noch Minuten spĂ€ter alleine weiter singt. Großartig auch die Live-Version von „Like A Child Again“, bei dem The Mission UnterstĂŒtzung von Violinistin Erica Nockalls und Miles Hunt von „The Wonderstuff“ erhielten und toll aufspielten. Und wo schon einmal zwei Folkrocker auf der BĂŒhne stehen, schicken sie auch gleich noch „Mr. Pleasant“ vom „Grains Of Sand“ Album nach und The Mission unterstreichen hier wieder einmal ihre große WandlungsfĂ€higkeit.

Bestand die Setlist der ersten DVD noch vornehmlich aus Songs von The Missions „Halbzeit“, ist es auf DVD2 Zeit fĂŒr alte Klassiker und mit dem Neil Young Klassiker „Like A Hurricane“ geht es gleich prĂ€chtig los. Schlag auf Schlag geht es weiter und passender als mit dem Ausdruck „a marriage made in heaven“ kann man The Missions Verschmelzung mit dem Publikum wohl kaum beschreiben. Die Jungs leben den Waverock und dieser erwacht dank ihrer Instrumente zu wiedererstarktem Leben. „Stay With Me“ hĂ€tte hier, neben der offensichtlichen Bedeutung, auch das Bitten der Fans an ihre Heroen bedeuten können. Neben rockigeren StĂŒcken findet sich wĂ€hrend des Gigs auch immer wieder Platz fĂŒr Wayne’s Akustikgitarre und damit einfĂŒhlsamere Songs der Marke „Love Me To Death“. Auch in der Folgezeit hagelt es Klassiker bis auch diese DVD ein umjubeltes Ende findet, denn auf dem Programm steht nichts Geringeres als „Tower Of Strength“, das von Band und Publikum, den ChorĂ€len zu Beginn folgend, fast schon Messe-gleich zelebriert wird. Das sind Emotionen pur und wer noch immer einen Grund brauchte The Mission in Zukunft zu vermissen, der bekommt ihn hier geboten. Das Publikum, das schon die restliche Zeit ĂŒber begeistert war, gerĂ€t nun endgĂŒltig in Ekstase und immer mehr Zuschauer lassen sich auf HĂ€nden und Schultern tragen, um diesem Ereignis noch mehr Bedeutung zukommen zu lassen. Und auch Wayne Hussey selbst hĂ€lt es nicht mehr auf der BĂŒhne und er stellt sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst ins Publikum … unglaublich … unglaublich gut!

Und weiter gehts nach dem Motto „Nicht kleckern, klotzen“, The Mission ĂŒberlassen nichts dem Zufall und so wie die Farewell-Tour Großes bereit hielt, lĂ€sst auch dieses DVD-Set keine WĂŒnsche offen. DafĂŒr sorgt die Bonus-DVD, auf der zunĂ€chst mal eine halbe Stunde Rehearsal-Aufnahmen Platz gefunden haben, die Einblick in das Umfeld erlauben, in dem die Band sich auf die Tour vorbereitet hat. Als nĂ€chstes wird ein 75-minĂŒtiger Tourbericht geboten, der die Band auf Schritt und Tritt der Farewell-Tour verfolgt und sich dem Mysterium „Backstagebereich“ etwas annimmt. Dazu gesellen sich Interviews mit Fans und der Band, die Miles Hunt (The Wonderstuff) mit Wayne Hussey, Simon Hinkler und dem Rest der Band fĂŒhrte, sowie ein Einblick in die Aftershow Party im Shepherds Bush Empire, bei der auf die grĂ¶ĂŸten Fans noch ein spezielles Kurzkonzert wartete. Ausschnitte vom Konzert der Briten in der Kölner Live Music Hall runden die Bonus-DVD ab, wobei gerade letzteres fĂŒr mich erfreulich ist, da wir selbst auch bei diesem Gig dabei waren und so noch einmal auf diesen unvergesslichen Abend zurĂŒckblicken können.

„The Final Chapter“ ist die erhoffte ultimative Abschiedsbox einer großartigen Band geworden, die in keinem DVD-Regal fehlen darf. Mehr ist dazu nicht zu sagen, außer KAUFEN!

Tracklist DVD1 (live):
01. Amelia
02. Hand Across The Ocean
03. Into The Blue
04. Paradise (Will Shine Like The Moon Tonight)
05. Butterfly On A Wheel
06. Sea Of Love
07. Grapes Of Wrath/ Lovely
08. Bird Of Passage
09. Belief
10. Hungry As The Hunter
11. Deliverance
12. Like A Child Again
13. Mr. Pleasant


Tracklist DVD2 (live):

01. Like A Hurricane
02. Over The Hills And Far Away
03. Bridges Burning
04. Dance On Glass
05. Stay With Me
06. Island In A Stream
07. Love Me To Death
08. Dream On
09. Afterglow
10. Fabienne
11. Severina
12. Wake (rsv)
13. Forevermore
14. 1969
15. Shelter Form The Storm
16. Tower Of Strength


Tracklist DVD3:

01. Rehearsals mit Ausschnitten aus:
– Kingdom Come
– Love Me To Death
– Black Mountain Mist
– Mr Pleasant
– Island In A Stream
– The Crystal Ocean
– Garden Of Delight
– 1969
– Bridges Burning
– Heat
– Fabienne
02. On the road with the Mission
03. Live in Köln – Live Music Hall, Germany
– Kingdom Come
– Beyond The Pale
– Garden Of Delight
04. Aftershow Party @ Shepherds Bush Empire mit Liveauftritt
– Serpents Kiss
– Wasteland
05. Interviews

Bewertung : 10 / 10 Punkte

Autor : Michael Gamon

 

Kommentar verfassen