Camouflage – Live In Dresden (2 DVDs + CD)

camouflage_live_in_dresden_dvd
GeschÀtzte Lesezeit: 6 Minute(n)

Camouflage grĂŒndeten sich 1983 in Bietigheim-Bissingen und waren bzw. sind eine der erfolgreichsten deutschen Bands der spĂ€ten 80er und frĂŒhen 90er Jahre. Und im Gegensatz zu vielen anderen, haben sie den Erfolg, aber auch ihr Talent, bis heute bewahren können und sind daher auch heute noch ein Garant fĂŒr gut gemachten Synthpop. Beweis dafĂŒr unter anderem ihr letztes Album “Relocated” aus dem Jahre 2006,  das zu ĂŒberzeugen wusste und mit “Motif Sky”, “We Are Lovers” und “Dreaming” auch einige kleinere Hits bereithielt. Jetzt gut ein Vierteljahrhundert nach GrĂŒndung ist es an der Zeit ausgiebig ResĂŒmee zu ziehen und das machen die Baden-WĂŒrttemberger mit einer großartigen Box, in schönem Klappdigipack-Design. Die Box besteht aus einer Live-CD, einer Live-DVD (jeweils aufgenommen  bei einem Konzert in der Dresdener Reithalle am 30.09.2006) und einer weiteren DVD mit Videoclips. Dazu gibt es auf beiden DVDs diverse Extras, darunter eine Tour-Dokumentation, seltene Fernsehauftritte und eine ĂŒber eine Stunde lange Dokumentation ĂŒber Camouflage’s Tour durch Rußland 2006. Also viel zu sehen und hören; eine Aufgabe, der wir uns gerne gestellt haben.Beginnen wir mit der ersten DVD und gleichzeitig dem HerzstĂŒck der Box: Dem Livekonzert in Dresden. Neben der Stammbesetzung Marcus Meyn, Heiko Maile und Oliver Kreyssig sind hier noch die beiden Livemusiker Jochen Schmalbach an den Drums und Volker Hinkel an der Gitarre mit von der Partie und diese fĂŒnf begannen nach einem kurzen Intro gleich mit einem Hit neuerer PrĂ€gung, nĂ€mlich “Me And You”. Die Stimmung in der Reithalle war sofort da und sie wurde von Song zu Song besser. Im Mittelpunkt der Show steht ganz eindeutig SĂ€nger Marcus Meyn, der das Publikum immer weiter zu Höchstleistungen auffordert. Was mich dabei etwas stört ist, dass Marcus -wie so viele andere des Genres auch- nicht vollkommen ohne die berĂŒhmten “Depeche Mode-Moves” wie dem Doppelarmwinken und der “Dave-Drehung” auskommt. In meinen Augen eigentlich unnötig, denn auch wenn Camouflage oftmals als deutsche Depeche Mode Kopie gehandelt werden, haben ihre Songs eigentlich genug Potential um eigenstĂ€ndig bestehen zu können und gleiches gilt auch fĂŒr ihre Live-Performance selbst. NatĂŒrlich sind Depeche Mode die Vorreiter des populĂ€ren Synthpops, aber Songs wie “The Great Commandment” und Co brauchen sich vor den großen Vorbildern sicher nicht verstecken, ĂŒberragen diese in manchen Phasen sogar. Nichtsdestotrotz muss man attestieren, dass gerade diese Gesten des Frontmanns fĂŒr besonderen Jubel im Publikum sorgten, so dass hier wohl auch die Nachfrage das Angebot steuerte. Aber genug dazu, denn es geht hier um Musik und KonzertatmosphĂ€re und die kommt hier wirklich sehr gut zur Geltung.

Soundtechnisch bietet die DVD einiges, das Konzert liegt sowohl in DTS5.1, Dolby Digital 5.1, als auch in PCM Stereo vor, so dass jeder hier seine optimale Einstellung finden sollte. Die BildqualitĂ€t schwankt etwas. Meist ist sie auf den Punkt, dann wieder etwas gewollt unscharf, ab und zu aber sogar etwas zu scharf, was dann etwas “unplastisch” wirkt. Positiv fĂ€llt auf, dass auf zu schnelle Kameraschwenks verzichtet wurde und der Schnitt so nicht von der großartigen Musik ablenkt, sondern das Bild eine visuelle Untermalung der KlĂ€nge darstellt. Eigentlich genau das, was man von einer Musik-DVD erwarten kann. Schön, dass Camouflage die verschiedensten Epochen ihres Schaffens zu Wort kommen lassen und neben ihren grĂ¶ĂŸten Hits auch genug Raum fĂŒr kleinere RaritĂ€ten der Marke “You Turn” gelassen haben. Die Songauswahl ĂŒberzeugt und gleiches kann man auch nur vom gesamten Konzert sagen. Die Songs sind sehr abwechslungsreich und reichen von reinen Synthballaden bis hin zu rockigeren StĂŒcken. Einzig bei StĂŒcken wie “Love Is A Shield” wĂŒnscht man sich, dass Marcus gesanglich noch etwas mehr aus sich raus kommt, hier wird er aber vortrefflich vom Dresdener Publikum unterstĂŒtzt. Nach diesem Song endet der Mainset des Konzerts, es geht aber gleich mit drei Zugaben weiter, von denen insbesondere “Kraft” mit Sprachgesang der drei Stammmitglieder im Fantastischen Vier Stil und “Strangers’ Thoughts” zu erwĂ€hnen sind. Bei Letzterem wird es intim in der Reithalle, als die Musiker auf dem Drumpodest Platz nehmen um den Song unplugged zu prĂ€sentieren, wĂ€hrend Marcus vor Ihnen stehend singt. Ein krönender Abschluss eines tollen Konzerts.

Die Tour Documentary auf der gleichen Scheibe gibt einen Einblick hinter die Kulissen einer Camouflage Tour und zeigt, dass die Jungs trotz ihres Erfolgs bodenstÀndig geblieben sind und noch immer den Kontakt zu ihren Fans suchen.

Die zweite DVD ist zunĂ€chst den Video Clips der Band gewidmet, die hier in chronologischer Reihenfolge dargeboten werden und Erinnerungen zurĂŒckholen an die Zeit meiner Jugend. Es ist schon beeindruckend, wie viele großartige Songs Camouflage in ihrer Geschichte abgeliefert haben. Und auch ihre Video Clips wussten stets zu gefallen, transportierten die Message der Songs und ĂŒberzeugten auch vom kĂŒnstlerischen Anspruch her. Nach den 17 (!) Video Clips geht es mit vier Clips weiter, die Camouflage bei verschiedenen Fernsehauftritten zeigen und hier muss man nach heutigem Standard schon zum Mut gratulieren, zur Mode der Achtziger Jahre auch heute noch zu stehen. FĂŒr heutige NachzĂŒgler des Genres erscheinen solch farbenfrohe Outfits sicher zunĂ€chst mal gewöhnungsbedĂŒrftig, fĂŒr mich allerdings absolut authentisch. Abgerundet wird die DVD mit der gut einstĂŒndigen Dokumentation “Relocated In Russia”, die die Band bei der 2006er Tour durch Rußland zeigt und hier insbesondere Impressionen von Land und Leuten, aber auch deren Aufnahme der Band zeigt. Die Jungs werden auf Schritt und Tritt mit der Kamera verfolgt und auch vor interessanten Nachtkameraeinstellungen wird nicht zurĂŒckgeschreckt.

Die oben angesprochene Live-CD enthĂ€lt dann noch einmal das Konzert aus Dresden im reinen Audioformat, allerdings in leicht geschnittener Form, so dass von den fast 110 Minuten Konzert der DVD noch 77 Minuten ĂŒberbleiben, bis diese Randvoll gefĂŒllt ist. Ganz sicher ein treuer Begleiter fĂŒr lange Autofahrten oder Ă€hnliches, der Fan wird zuhause aber wohl eher zur kompletten DVD greifen.

Ingesamt ein absolutes Muss fĂŒr jeden Camouflage Fan und fĂŒr jeden, der es werden möchte.  Dies ist die ultimative Camouflage Veröffentlichung und sie gehört eigentlich ins DVD Regal jedes Synthpop-Fans, insbesondere bei dem Preis einer normalen Musik-DVD.

Tracklist DVD 1 – Total (126 min):
01. How Do You Feel? (live) – 01:55
02. Me And You (live) – 05:07
03. The Pleasure Remains (live) – 04:19
04. I Can’t Feel You (live) – 05:00
05. That Smiling Face (live) – 06:05
06. Thief (live) – 04:08
07. Confusion (live) – 03:48
08. We Are Lovers (live) – 04:10
09. Perfect (live) – 04:56
10. Close (live) – 04:09
11. Dreaming (live) – 05:40
12. You Turn (live) – 05:08
13. The Perfect Key (live) – 05:36
14. Motif Sky (live) – 03:25
15. The Great Commandment (live) – 04:50
16. Conversation (live) – 04:07
17. Real Thing (live) – 03:10
18. Suspicious Love (live) – 05:12
19. Something Wrong (live) – 04:46
20. Love Is A Shield (live) – 06:38
21. One Fine Day (live) – 06:13
22. Kraft (live) – 03:35
23. Strangers’ Thoughts (live) – 05:15

Extras:
24. Tour Documentary – 12:01
25. Something Wrong (unplugged) – 02:03
26. Conversation (Animation) – 04:05
27. Images

Tracklist DVD 2 (Total 141 min):
01. The Great Commandment (Video Clip) – 03:08
02. Strangers’ Thoughts (Video Clip) – 03:49
03. Neighbours (Video Clip) – 03:05
04. Love Is A Shield (Video Clip) – 03:57
05. One Fine Day (Video Clip) – 03:58
06. Heaven (I Want You) (Video Clip) – 03:46
07. This Day (Video Clip) – 03:54
08. Handsome (Video Clip) – 03:10
09. Suspicious Love (Video Clip) – 04:14
10. Bad News (Video Clip) – 03:33
11. X-Ray (Video Clip) – 03:27
12. Thief (Video Clip) – 03:23
13. Me And You (Video Clip) – 03:32
14. Perfect (unplugged) – 03:46
15. I Can’t Feel You (unplugged) – 03:57
16. Me And You (unplugged) – 04:37
17. Motif Sky (Video Clip) – 04:00

TV Shows:
18. The Great Commandment (NDR Spruchreif 1987) – 02:47
19. Strangers’ Thoughts (NDR Spielbude 1988) – 02:36
20. Love Is A Shield (NDR Spielbude 1989) – 03:59
21. Bitte UmblĂ€ttern (SWR Report 1988) – 05:21

22. Relocated In Russia 2006 – 03:27

Tracklist CD:
01. How Do You Feel? (live) – 01:55
02. Me And You (live) – 05:04
03. I Can’t Feel You (live) – 04:15
04. That Smiling Face (live) – 05:40
05. Thief (live) – 04:06
06. Confusion (live) – 03:51
07. We Are Lovers (live) – 04:13
08. Close (live) – 04:04
09: Dreaming (live) – 05:41
10. You Turn (live) – 05:04
11. The Perfect Key (live) – 05:38
12. Motif Sky (live) – 03:20
13. The Great Commandment (live) – 04:42
14. Conversation (live) – 04:11
15. Love Is A Shield (live) – 05:52
16. One Fine Day (live) – 05:40
17. Strangers’ Thoughts (live) – 03:31

Wertung 9 / 10 Punkten

Autor : Michael Gamon

 

Kommentar verfassen